Mit dem Aufstellen der Weihnachstbäume in Giengen und den teilorten wird sichtbar, dass die Adventszeit näherrückt. Beim Baum auf dem neu gestalteten Rathausplatz handelt es sich in diesem Jahr um eine Tanne. Sie ist etwa acht bis neun Meter hoch und wurde aus einem privaten Garten aus dem Teilort Hohenmemmingen gespendet.

Rechtzeitig bevor die Adventszeit beginnt, wurden die Bäume am Donnerstag mit Hilfe des städtischen Bauhofes an den öffentlichen Plätzen in Giengen und den Teilorten aufgestellt. Der Baumschmuck und die Weihnachtsdekoration am Rathaus wurden gestern Tag angebracht.

Baumschmuck von Schülern der Bühlschule

Unverzichtbar sowohl für die Dekoration am Rathaus als auch für den Baumschmuck in Giengen und den Teilorten war auch in diesem Jahr wieder die Unterstützung der Stadträtinnen und Stadträte, der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und des Malerfachbetriebes Grötchen. Den Anschluss der LED-Lichterketten an das Stromnetz übernimmt die Einhorn-Energie. Der Baumschmuck in der Giengener Südstadt wurde bereits im Vorjahr von Schülerinnen und Schülern der Bühlschule hergestellt. Die Stadtverwaltung bedankt sich ausdrücklich bei allen Beteiligten und bei den Spendern der Bäume.