Giengen / HZ Bereits am Samstag hatte das Kultusministerium fürs ganze Land die Regeln bekannt gemacht, unter denen Kinder am Montag (nicht) in die Schule müssen. Die Stadt Giengen gab nun zusätzlich einen eigenen Hinweis heraus.

Am Sonntagabend gab die Stadt Giengen bekannt, dass am Montag, 10. Februar, wegen des erwarteten Sturmtiefs „Sabine“ keine Schulpflicht in Giengen bestehe. „Die Schülerinnen und Schüler können aber zur Schule kommen – alle Schulen sind geöffnet, die Betreuung ist gewährleistet“, heißt es in der Mitteilung weiter. Wichtig sei, dass alle Schüler, die nicht zum Unterricht kommen, abgemeldet werden müssten. Die Abmeldung sei auch per Mail an die Schule möglich. Die Mailadressen seien auf den Homepages der entsprechenden Schulen zu finden sowie hier auf der Internetseite der Stadt Giengen www.giengen.de

Wenn der Schulweg am Montagmorgen nicht zumutbar ist, können Eltern ihre Kinder von der Schule befreien lassen. Das teilt das Kultusministerium mit.

Wegen möglicher Behinderungen im Bahnverkehr auf Grund des Sturms „Sabine“ hat die SWEG den Zugbetrieb auf der Brenzbahn am Sonntagabend ab 22 Uhr eingestellt. Auch für Montagmorgen werden Störungen erwartet.

Bis Sonntagnachmittag herrscht Ruhe vor dem Sturm - danach soll es windig werden. Bis Dienstag zieht Sturmtief „Sabine“ über Süddeutschland und den Kreis Heidenheim hinweg. Was der Deutsche Wetterdienst wann für den Südwesten erwartet: