Die Stadtwerke Giengen GmbH übernahm zum 1. April die technische Betriebsführung der Wasserversorgung in der VG Syrgenstein. Bereits seit Dezember 1997 versorgt die SWG die Verwaltungsgemeinschaft Syrgenstein mit Wasser aus eigenen Tiefbrunnen – etwa 380 000 Kubikmeter pro Jahr fließen länderübergreifend in die bayerische Nachbarkommune. Zur Wasserversorgung der VG Syrgenstein gehören ein Pumpwerk, drei Hochbehälter mit einem Vorrat von 1450 Kubikmeter Wasser und circa 2400 Anschlussleitungen. Vor Ort betreut wurde die Wasserversorgung viele Jahre durch den langjährigen Mitarbeiter Dietmar Burkhard, der jetzt in den Ruhestand verabschiedet wird.

Gestiegene Anforderungen

Da die Anforderungen an die Wasserversorgungsanlagen hohen Standards entsprechen müssen und um durchgängig alle Urlaubs-, Krankheits-, Bereitschafts- und Betriebszeiten optimal abzudecken, hat sich die Verwaltungsgemeinschaft dazu entschlossen, auf die technische Kompetenz und das Knowhow bei den Stadtwerken aus Giengen zurückzugreifen. Die Entscheidung hierfür wurde auch durch das langjährige Vertrauen und die gute Zusammenarbeit im Rahmen des bisherigen Dienstleistungsvertrags getroffen. Dabei unterstützt die SWG die Verwaltungsgemeinschaft schon seit Jahren mit technischen Dienstleistungen und bei Baumaßnahmen.

Kriterien abgewägt

„Unter Abwägung der vielen einzelnen Kriterien, haben wir uns entschieden den gemeinsamen Weg mit den SWG weiter fortzuführen und auszubauen. Diese kennen das Versorgungsnetz, die Situation vor Ort und sie betreuen schon seit vielen Jahren unser Netz. Der bisherige Service und die persönliche Betreuung vor Ort soll trotz Dienstleister erhalten bleiben“ so Mirjam Steiner, die erste Bürgermeisterin und Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft.

Tobias Koller, Geschäftsführer der SWG. „Wir freuen uns darauf, die Verantwortung für die Verwaltungsgemeinschaft Syrgenstein mit ihren Mitgliedsgemeinden in puncto Wasser komplett zu übernehmen.“ Verantwortlicher Wassermeister ist nun Bernd Brenner, Meister und Teamleiter bei den Stadtwerken Giengen, Thomas Zeiss übernimmt die Tätigkeiten vor Ort.