Giengen / pol Ein Kind auf dem Rad ist am Dienstag in Giengen mit einem Auto zusammengestoßen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein Zehnjähriger gegen 19.30 Uhr die Staufener Straße bergab. Dann bog er nach links in die Mittelstraße ab. Dabei hat er nach Erkenntnissen der Polizei die Kurve geschnitten und geriet in der Mittelstraße auf die falsche Seite. Hier kam ein Nissan entgegen. Das Fahrrad stieß mit dem Auto zusammen. Der Junge wurde auf das Auto geschleudert.

Er erlitt leichte Verletzungen, auch am Kopf. Einen Helm trug der Junge nicht. Der Rettungsdienst brachte den Zehnjährigen ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelte die Ursache des Unfalls. Sie schätzt den Sachschaden an Auto und Rad auf rund 3.000 Euro.