Giengen / pol Aus dem Staub machte sich am Donnerstag gegen 7 Uhr ein unbekannter Lkw-Fahrer nach einem Unfall.

Er war von der Autobahn-Anschlussstelle Giengen Richtung Eselsburg unterwegs und geriet nach Darstellung der Polizei aus ungeklärter Ursache auf die Gegenspur. Dort streifte er offenbar einen entgegenkommenden Lkw. Herunmfliegende Teile der Außenflügel beschädigten noch einen nachfolgenden Fiat.

Der Verursacher kümmerte sich nicht um die Schäden und fuhr weiter. Die Polizei schätzt die Sachschäden auf rund 3000 Euro. Sie bittet unter der Telefon-Nr. 07322.96530 um Zeugenhinweise. Möglicherweise begann das Kennzeichen des Flüchtigen mit "NM-".