Giengen / most Der starke Regen dürfte der Grund sein, dass der Fahrer eines blauen Tesla am Samstagabend auf der A7 kurz vor der Ausfahrt Giengen/Herbrechtingen in die Leitplanke rutschte.

Kurz vor 20 Uhr fiel der Fahrer des Tesla dem sich aufgrund des Starkregens auf der Fahrbahn bildenden Aquaplaning zum Opfer. Laut ersten Erkenntnissen von der Unfallstelle, kam der Tesla bei einer Geschwindigkeit von 140 km/h von der Fahrbahn ab und rutschte in die Leitplanke.

Von dieser wurde das Fahrzeug abgewiesen, die genaue Schadenssumme steht noch nicht fest. Der Fahrer des Tesla blieb bei dem Unfall unverletzt.

Weitere Infos folgen.