Eine kurzfristige Störung gab es vor wenigen Tagen im Trinkwassernetz der Hochzone Giengen. Dies teilen die Giengener Stadtwerke Giengen mit. Milchig trübes Trinkwasser trat demnach in der vergangenen Woche in vereinzelten Haushalten der Giengener Hochzone – dem Bereich Heilbronner Straße, Stuttgarter Straße und Berliner Straße bis zur Hossenriedstraße und dem Bereich Steigstraße, Wildermuthstraße, Zugspitzweg bis zum Neubaugebiet Alpenblick auf. Grund hoerfür war eine kurzfristige Störung am Wasserpumpwerk in der Stuttgarter Straße.

Lufteinschlüsse im Netz

Die Störung hatte zu Lufteinschlüssen im Trinkwassernetz geführt. Der Bereitschaftsdienst der Stadtwerke behob dies umgehend und spülte im Wassernetz verbliebene Luft über die Hydranten aus.

Die Trinkwasserqualität blieb jederzeit optimal, so die Stadtwerke weiter. Erscheine das Trinkwasser weiterhin milchig, helfe es, die Leitungen im Gebäude zu spülen: Dazu dreht man mehrere oder alle Wasserhähne gleichzeitig auf.

Bringt das Spülen der Trinkwasserinstallation keine Abhilfe, können sich Betroffene telefonisch unter 07322.9621-0 an die Zentrale der Stadtwerke Giengen wenden.

Freizeit & Einkaufen im Kreis Heidenheim: Hier kostenlos für den Newsletter anmelden

Mit dem Abonnement des Newsletters erkläre ich mich mit der Analyse des Newsletters durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen der Abonnenten einverstanden. Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters und in die Messung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung unter hz.de/privacy.