Bei der traditionellen Ortsbegehung des SPD-Ortsvereins Hürben war der Giengener Industriepark GIP A7 das Ziel, nordöstlich des Dorfes gelegen. Dort machten sich die Teilnehmer ein Bild über die Größenverhältnisse des Geländes und über die geplanten Erdbewegungen.

Besorgt über den zunehmenden Verkehr

Bei der Diskussion konnte SPD-Vorsitzende und Stadträtin Monika Albrecht-Groß Erläuterungen geben und Fragen beantworten. Besorgt zeigte man sich über den zunehmenden Verkehr und eventuell zu erwartende Beeinträchtigungen durch Lärm in Hürben. Es wurde die Hoffnung geäußert, dass sich auch Firmen ansiedeln, die höherwertige Arbeitsplätze schaffen. Thema war auch die Entwässerung, die über Hürben zum Seegraben verläuft.