Giengen / moh Die Ansprache des Oberbürgermeisters, Ehrungen verdienter Bürger und Auftritte gibt es am kommenden Sonntag ab 17 Uhr in der Walter-Schmid-Halle.

„Das Jahr 2020 wird in unserer Stadt sichtbare Veränderungen bringen. Wir werden Spatenstiche setzen – unter anderem fürs Dorfgemeinschaftshaus in Sachsenhausen, für unseren neuen Rathausplatz, den Kindergarten Lederstraße und das Sanierungsgebiet Sundgaustraße. Und alle gemeinsam erleben wir eine Zeit großer Entwicklung“, sagt Oberbürgermeister Dieter Henle mit Blick auf den städtischen Neujahrsempfang.

Am kommenden Sonntag, 19. Januar, in der Walter-Schmid-Halle sind alle Bürger eingeladen, sich gemeinsam auf dieses besondere Jahr einzustimmen. Zunächst wird OB Henle die Gäste begrüßen und seine Neujahrsansprache halten. „Unser Jahr der Spatenstiche bringt in vieler Hinsicht Aufbruch – ganz wörtlich und im übertragenen Sinne. Im Einrichten von Baustellen schwingt die Vorfreude aufs Ergebnis mit.“

Es folgt eine musikalische Einlage der Stipendiaten der Stefan-Doraszelski-Stiftung und der Hermine-Klenz-Stiftung. Ehrungen besonders verdienter Bürger, Jugendlicher und Unternehmen schließen sich an. Ein fantasievolles Programm zwischendurch präsentieren die „Akrobaten des Himmelszelts“.

Die Stadtkapelle Giengen beendet den offiziellen Teil, dem sich wie immer ein Stehempfang für alle Gäste anschließt. „Auch in diesem Jahr wird er sicher länger dauern – unser Stehempfang hat sich ja mittlerweile als wunderbare Gelegenheit zum Austausch im neuen Jahr etabliert“, so der Oberbürgermeister. Die Saalöffnung ist für 16.15 Uhr angesetzt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.