Was aus unseren Urlaubswünschen an Pfingsten und in den Sommerferien wird, weiß im Moment niemand. Umso mehr hoffen wir alle, dass der Sommer im Bergbad genauso schön wird wie vergangenes Jahr. Das Wetter war traumhaft, das Wasser hatte die ideale Temperatur und die Organisatoren hatten es erreicht, dass wir wirklich mal schwimmen konnten. Dies ist in einem Freibad im Sommer ja nur selten möglich.

Unkomplizierte Anmeldung

Es war reichlich Platz, die Anmeldung war unkompliziert, die Menschen waren fröhlich und konnten es genießen. Durch die Absperrung unterschiedlicher Geschwindigkeitsbereiche war alles sehr entspannt. Manchmal musste man sich halt zwei Tage vorher entscheiden, ob man ins Freibad gehen will. Wo ist das Problem?

Längere Öffnungszeiten?

Und den ewigen Nörglern muss man entgegenhalten: Wer im Sommer 2020 nicht im Bergbad war, ist selbst schuld. Bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen dieses sehr gut organisierte System beibehalten werden. Vielleicht ließen sich die Öffnungszeiten sogar noch verlängern. In der momentanen Situation braucht Giengen sein wunderschönes Bergbad. Wir brauchen nicht noch einen Leerstand.

Dr. Michael Kneer, Giengen