Mit dem XXL-Spatenstich für die nächste Logistikhalle ist Giengen ja voll im Trend. Flächenfraß: Spitze. Energieverschwendung: Spitze. Noch mehr Verkehr: Spitze. Als Alibi gibt’s dann eine Blühwiese auf der Fläche einiger Quadratmeter. Inklusive Insektenhotel, versteht sich.

Nabu und BUND finden das einer Auszeichnung wert. Und der grüne Landtagsabgeordnete flippt vor Freunde darüber total aus. Welches grüne Etikett da wohl dem Bürgerwäldle noch verpasst wird, als Ausgleich für den Kahlschlag im Giengener Stadtwald? Man darf gespannt sein, welche XXXL-Spatenstiche der OB und die Betonfetischisten im Gemeinderat noch auf Lager haben. Ums mit den Worten einer Giengener Stadträtin zu sagen: Wenn wir es nicht machen, dann machen’s die anderen. Das lässt noch einiges erwarten, und damit lässt sich wohl jeder Blödsinn rechtfertigen.
Thomas Klein, Giengen