Der langjährige Giengener Stadtrat German Zirn ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Der gelernte Ingenieur war seiner Heimatstadt zeitlebens treu und engagierte sich zwischen 1989 und 2004 politisch als

Stadtrat im Giengener Gemeinderat. Seine politische Heimat hatte er bei der CDU. German Zirn war zudem Beirat in unterschiedlichen Gremien wie etwa der Altenbegegnungsstätte.

In der Giengener Vereinswelt war er als Kassenprüfer beim größten Verein der Stadt, der TSG, engagiert. Als gelernter Ingenieur brachte er sich in der Gemeinderatsarbeit mit seinem Sachverstand vor allem in technische Themenbereiche ein.

Für sein kommunales Engagement, das auch eine fünfjährige Tätigkeit als Kreisrat umfasste, wurde er bei seiner Verabschiedung 2004 durch den damaligen Oberbürgermeister Clemens Stahl gewürdigt.

„Ein Stück Kompetenz wird fehlen“, sagte er damals. German Zirn hinterlässt eine Frau und drei Kinder.