Giengen / hz Am 7. September findet der nächste Krämermarkt in der Innenstadt statt.

Die Reihe der insgesamt vier jährlichen Giengener Krämermärkte wird nach der Sommerpause fortgesetzt: Am Samstag, 7. September werden zahlreiche Marktbeschicker in der Innenstadt ihre Verkaufsstände aufbauen. Die Händler werden an diesem Tag ihre Waren in der oberen Marktstraße sowie in der Kirchgasse und in der Fußgängerzone anbieten. Von Lebensmitteln über Spirituosen, von Schmuck bis zu Textilwaren, von kunsthandwerklichen Gegenständen bis zu Spielwaren, von Haushaltsgegenständen und Korbwaren bis zu Geräten für Haus und Hof sollte auch diesmal wieder für jeden etwas dabei sein. Die Veranstalter hoffen, dass diese Gelegenheit zum Schlendern, Bummeln und Einkaufen wieder viele Besucher ins Zentrum zieht. Die ausrichtende VMV GmbH, in enger Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Giengen, lädt dazu in der Zeit von 9 bis 18 Uhr ein.

Die anliegenden Geschäfte werden deshalb gebeten, ihre Werbeflächen an diesem Tag für die Händler frei zu halten.

An diesem Termin findet zudem nicht nur der Krämermarkt statt. Auf dem Kirchplatz bieten die bewährten Wochenmarkthändler ihr gesamtes Sortiment an Lebensmitteln zur üblichen Uhrzeit an.

Damit der Standaufbau für die Marktbetreiber reibungslos erfolgen kann, werden die Anwohner, Hotelgäste und Dauerparker gebeten, ihre Autos bereits am Freitagabend aus der Marktzone zu fahren. Die Parkplätze in der oberen Marktstraße, in der Kirchgasse und am Kirchplatz sind zum Parken und Abstellen von Kraftfahrzeugen am Samstag, 7. September ab 5 Uhr gesperrt.

Die Parkplätze hinter dem Rathaus, das Parkhaus „Im Schlössle“ sowie die Parkflächen in der unteren Marktstraße können am Markttag angefahren und genutzt werden.

Alle Bushaltestellen des Stadtbusses werden wie gewohnt bedient.