Giengen / pm Die Bigband Bläserkraftwerk spielt am Samstag in der Schranne Hits aus den 30er-Jahren. Der Eintritt ist frei.

Swing aus der goldenen Ära der 1930er Jahre steht im Mittelpunkt beim Konzert der Bigband „Bläserkraftwerk“ am Samstag, 9. März um 20 Uhr im Bürgerhaus Schranne. Ohrwürmer wie „American Patrol“ und „Little Brown Jug“ wechseln sich ab mit den Cowboyhüten und Tanzeinlagen der diesjährigen Gäste, den „Country Twisters“ aus Heidenheim.

Unter der Leitung und Moderation von Petra Schüßler und Philipp Dietz lebt das unbeschwerte Leben aus den Tanzclubs Amerikas wieder auf, die „gute alte Zeit“, die ihren Erfolg unter anderem so großen Bandleadern wie Glenn Miller und Benny Goodman verdankt.

Nach dem großen Konzerterfolg anlässlich des 10. Geburtstags der Bigband-Formation des Musikvereins Stadtkapelle wollen sich die 20 Musikerinnen und Musiker auch dieses Jahr wieder in Topform präsentieren. Auf einer Probefreizeit im bayrischen Violau wurde ein komplett neues Programm erarbeitet. Für Essen und Trinken in der Pause ist gesorgt. Abwechslung im Konzert versprechen die Country Twisters mit farbenfrohen Line-Dance Tanz- und Showeinlagen.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. pm