Am Dienstagabend bemerkte eine Polizeistreife in Giengen einen BMW-Fahrer, der gegen 21.45 Uhr in Schlangenlinien unterwegs war. Die Beamten stoppten den Fahrer, bei der Kontrolle rochen sie Alkohol. Ein Test ergab, dass der Mann deutlich zu viel getrunken hatte. Er musste daraufhin eine Blutprobe abgeben.

Zudem stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz eines Führerscheins war. Das Auto soll der Mann laut Polizei ohne das Wissen der Besitzerin genommen haben. Jetzt muss der 36-Jährige gleich mit drei Strafanzeigen rechnen.