Giengen / Marc Hosinner Nach dem Aus für Mack und zuletzt Renner sind alle kleineren und traditionellen Läden im Stadtgebiet geschlossen. Das Problem: Es fehlte schlichtweg an Personal. Hiller, Deffner, Mayer, Hermann, Pröller, Rödter, Wieland oder auch Aleker: alles Namen von Betrieben, in denen in Giengen einst Fleisch- und Wurstwaren gekauft werden konnten, wo den Kunden Fragen wie „Darf’s a bissle mehr sei?“ oder „Mog er a Rädle Gelbwurscht?“ gestellt wurden. Die...