Am Samstagabend hatte es auf der Landesstraße zwischen Bachhagel und Hohenmemmingen laut Polizei leichten Nebel. Ein 28-jähriger Fahrer eines Hyundai kam von Bachhagel und fuhr auf den Kreisverkehr an der Landesgrenze Richtung Hohenmemmingen zu.

Trotz der Verkehrszeichen 200 und 100 Meter vor dem Kreisverkehr, reduzierte er seine Geschwindigkeit nicht. Erst unmittelbar vor dem Kreisverkehr erkannte er die Situation und versuchte noch zu bremsen.

Dies gelang aber laut Polizei nicht ausreichend und er überfuhr den Kreisverkehr. Dahinter landete das Auto im Straßengraben. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.