Wie die Stadtverwalttung mitteilt, ist beim Besuch der Charlottenhöhle kein Nachweis „geimpft, genesen oder getestet“ erforderlich. Allerdings gelten noch besondere Regeln zum Schutz und zur Sicherheit von Gästen und Angestellten. So hat die Höhle zunächst von Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Die Höhle kann ausschließlich mit Führung besucht werden. Führungen finden alle 30 Minuten statt. Pro Führung sind maximal zwanzig Gäste zugelassen. Der Ticketverkauf für festgelegte Uhrzeiten erfolgt im Erlebnismuseum HöhlenSchauLand am Fuß der Höhle.

Eine vorherige Reservierung per Telefon oder E-Mail ist möglich (07324 987146 oder hoehlenerlebniswelt@giengen.de).

Es gilt die Abstandsregel sowie die Maskenpflicht. Auch für das Erlebnismuseum Höhlenschauland ist kein Nachweis erforderlich, sondern nur noch für die Außenbewirtschaftung im Höhlenhaus. Sollte die Inzidenz stabil unter 35 bleiben, wird auch dies in Kürze entfallen.

Forscher entdecken neuen Gang mit Tropfsteinen Wie lang ist die Hürbener Charlottenhöhle wirklich?

Giengen