Hürben / rei Ab Samstag kann das Museum der Höhlenerlebniswelt wieder besucht werden. Die Charlottenhöhle allerdings bleibt noch zu.

„s’isch offa“ steht auf dem Eingangsschild zum Erlebnismuseum. Es stimmt: Nach und nach öffnet auch die Höhlenerlebniswelt in Hürben wieder ihre Pforten. Nachdem das Service- und Infozentrum Höhlenhaus bereits seit Längerem einen Liefer- und Abholservice sowie einen Außer-Haus-Verkauf anbietet, wird ab dem heutigen Samstag, 16. Mai auch das Museum in der ehemaligen Turnhalle wieder geöffnet sein.

Das Museum startet zunächst mit eingeschränkten Öffnungszeiten und wird im Mai nur samstags und sonntags sowie an gesetzlichen Feiertagen von 11 Uhr bis 16 Uhr zugänglich sein. Während der Pfingstferien in den ersten beiden Juniwochen ist das interaktive Museum täglich von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Um sich selbst und andere vorsorglich zu schützen, gelten verschiedene Hygiene-Schutzregeln: Es wird gebeten, Abstand zu halten und Mund- und Nasenschutz zu tragen. Wenn möglich, sind alle Besucher aufgefordert, Einmalhandschuhe mitzubringen. Andernfalls müssen die an der Kasse ausgegebenen Handschuhe getragen werden. Der ausgeschilderte Rundgang muss eingehalten werden. Weitere aktuelle Regelungen sind am Eingang des Museums ausgeschildert; die Besucheranzahl ist begrenzt.

Die Abteilung „Steinzeit-Erleben“ wird derzeit umgestaltet. Der Umbau kann unter Einhaltung der Abstandsregeln verfolgt werden. Ab dem
30. Mai ist die Sonderausstellung „Unterwelten – Fotografien aus den Höhlen Europas“ zu sehen. Die Bilder von Andreas Schober beinhalten die Kristallwelten Südfrankreichs, Wasserhöhlen in Rumänien sowie heimische Höhlen der Schwäbischen Alb.

Aufgrund der verschiedenen Einschränkungen gelten im Mai reduzierte Eintrittspreise. Erwachsene zahlen 4,50 Euro. Familien 10 Euro, Kinder 3,00 Euro. Gruppeneintritte und Führungen werden aus gegebenem Anlass nicht angeboten.

Gemäß des Stufenplans des Landes Baden-Württemberg und vorbehaltlich der Möglichkeit zur Einhaltung der noch ausstehenden Auflagen ist die Öffnung des Wohnmobilstellplatzes für den 18. Mai avisiert (für Selbstversorger), die Öffnung des Höhlenhauses soll zeitnah folgen. Die Charlottenhöhle bleibt zunächst noch geschlossen.