Die sonnigen Wetteraussichten machen es möglich: Die Freibadsaison in Giengen wird bis Freitag nächster Woche (18. September) verlängert. Das gab die Stadtverwaltung am Donnerstag bekannt.

„Unsere Badegäste haben mit viel Verständnis zu einem reibungslosen Badebetrieb beigetragen“, meinte Bergbadleiter Matthias Banzhaf zu einer außergewöhnlichen Saison unter Corona-Bedingungen. „Das war für uns eine schöne Bestätigung: Der Einsatz hat sich gelohnt, und wir freuen uns schon jetzt auf den Bergbadsommer 2021.“

Gute Nachrichten zum Hallenbad

Drei Wochen später wird dann das Hallenbad in der Walter-Schmid-Halle wieder geöffnet. „Auch hier gibt es gute Nachrichten“, betonte OB Dieter Henle. „Schul- und Sportschwimmen können normal stattfinden, auch der öffentliche Badebetrieb läuft weitgehend unverändert.“ Aufgrund der Größe des Beckens können allerdings keine Schwimmkurse während des öffentlichen Badebetriebs stattfinden.

Der Schwimmunterricht der Schulen und der Vereinssport im Hallenbad starten bereits am 5. Oktober. Für den öffentlichen Badebetrieb gelten ab 9. Oktober die bekannten Öffnungszeiten; lediglich am Samstag endet der öffentliche Badebetrieb um 11 Uhr, um auch die Aquagymnastik zu ermöglichen. Es gibt keinen Online-Verkauf. Die Eintrittspreise sind unverändert, Tickets gibt es vor Ort, vorhandene Zehnerkarten bleiben gültig. Personenbezogene Daten zur Kontaktnachverfolgung werden beim Betreten des Bades erhoben.