Die sonnigen Wetteraussichten machen es möglich: Die Freibadsaison in Giengen wird wie angekündigt bis Sonntag, 19. September, verlängert.

Das Mitarbeiterteam freue sich darüber und bedanke sich für eine schöne und trotz Corona entspannte Badesaison in Giengen, so Bergbadleiter Matthias Banzhaf. „Auch wenn’s dieses Jahr ab und zu mächtig geschüttet hat: Die Giengenerinnen und Giengener waren da und haben sich einen schönen Sommer im Bergbad gemacht“, so Banzhaf. „Nach und nach konnten wir ja auch die Regeln lockern.“ Besonderer Dank gehe laut Banzhaf an alle, die sich haben impfen lassen und so dazu beigetragen haben. „Im Mai starten wir wieder und freuen uns auf einen unbeschwerten Bergbadsommer 2022.“

Hallenbad öffnet wieder

Bald steht nun wieder das Baden im Hallenbad in der Walter-Schmid-Halle auf dem Programm. Wenn die Corona-Regeln nichts anderes sagen, wird das Bad wie geplant öffnen. „Wie es aussieht, können wir das Schul- und Sportschwimmen durchführen“, erklärte OB Dieter Henle. „Auch der öffentliche Badebetrieb ist gewährleistet.“

Laut Plan soll der Vereinssport im Hallenbad schrittweise ab 20. September starten. Am 4. Oktober steht das Bad dann erstmals für die Schulkinder zum Schwimmunterricht bereit. Ab 8. Oktober ist das Hallenbad dann wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet.

Preise bleiben gleich

Die Eintrittspreise werden auch in der kommenden Saison unverändert bleiben, teilte die Stadt Giengen mit. Tickets gibt es vor Ort und vorhandene Zehnerkarten behalten ihre Gültigkeit. Alle Informationen zu Öffnungszeiten, Preisen sowie zu möglichen Einschränkungen durch die Pandemie gibt es unter www.giengen.de/de/Freizeit-Tourismus/Freizeit-Sport/Hallenbad. Bei Fragen steht das Team des Gebäudemanagements unter 07322.952-2450 (Verwaltung) oder 07322.952-5860 (Hallenbad) zur Verfügung.