Am Mittwoch gegen 10 Uhr war der Holztransporter auf der A7 bei Giengen in Richtung Süden unterwegs. Einer Polizeistreife fiel der Sattelzug auf. Deshalb führten die Beamten auf dem Tank- und Rastplatz Lonetal-Ost eine Kontrolle bei dem 30-jährigen Fahrer des Mercedes-Gespanns durch. Der Auflieger war mit Fichtenstämmen beladen und hatte augenscheinlich zu viel geladen, so die Polizei. Bei einer Wiegung wurde festgestellt, dass der Holztransporter insgesamt 47,5 Tonnen wog und somit um 7,5 Tonnen überladen war. Seine Fahrt durfte der Lkw fortsetzen.

Der 30-Jährige muss nun mit einem Bußgeld von mindestens 140 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.