Giengen / pol Am Donnerstag konnte ein 42-Jähriger an der Ampel bei der Autobahnausfahrt Giengen nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf seinen Vordermann auf.

Gegen 14.45 Uhr war ein 39-Jähriger auf der Bundesstraße von Hermaringen in Richtung Heidenheim unterwegs. In seinem Auto befanden sich eine 37-jährige Mitfahrerin und zwei Kinder.

Dass der 39-Jährige mit seinem Skoda an der Ampel bei der Autobahnausfahrt anhalten musste, bemerkte ein nachfolgender VW-Fahrer zu spät. Der 42-Jährige fuhr auf den Wagen des Vordermannes auf, wodurch die beiden erwachsenen Insassen im VW leichte Verletzungen erlitten. Die Kinder blieben nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt.

Die Polizei aus Giengen hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden an den beiden Autos beträgt rund 5.000 Euro.

News rund um die Themen 1. FC Heidenheim und Verkehr im Landkreis Heidenheim per E-Mail empfangen? Die neuen HZ-Newsletter machen es möglich. Mit dem täglichen Update zur Mittagszeit bleibt man außerdem über die wichtigsten Entwicklungen des Tages informiert. Wie man sich für die Newsletter registriert: