Giengen / Lena Rehm Nach vielen Jahren hat der Giengener Stadtteil nun wieder einen Weihnachtsbaum.

Sonnenschein und blauer Himmel. Außer der Kälte lässt in der Südstadt nichts auf die Vorweihnachtszeit schließen. Doch jetzt hat auch die nach vielen Jahren wieder einen Weihnachtsbaum bekommen - an der Ecke Stuttgarter Straße /Beim Kreuzstein.  Geschmückt wurde er von Schülern und Lehrern der Bühlschule.

Am Dienstag gab es vor Ort  eine kleine Feier. Ausgestattet mit Rasseln, sangen die Schüler gemeinsam ein Weihnachtslied zum Auftakt. Oberbürgermeister Dieter Henle bedankte sich bei den beteiligten Schülern und Lehrern, allen Helfern und dem privaten Spender aus Burgberg, der den Baum zur Verfügung stellte. „Das hat einen fetten Applaus verdient“, so der OB. Er erzählte, dass ihm gegenüber schon vor zwei Jahren der Wunsch nach einem Baum in der Südstadt geäußert wurde. Umso mehr freue er sich deshalb, dass dieser nun in der Vorweihnachtszeit leuchten wird.

Mit Gedichten, Liedern und Tanzeinlagen wurde weiter gefeiert. Anschließend konnten sich alle bei Kinderpunsch und Lebkuchen aufwärmen.