Die aktuellen Bestimmungen und weiterhin unsicheren Rahmenbedingungen rund um die Corona-Pandemie sorgen dafür, dass eine weitere Veranstaltung im städtischen Veranstaltungskalender abgesagt werden muss: Das allseits beliebte Entenrennen auf der Brenz entfällt auch in diesem Jahr.

Blick ins nächste Jahr

Hatte man im letzten Jahr noch auf eine einmalige Verschiebung gehofft, so steht inzwischen für die Stadt Giengen und den Gewerbe- und Handelsverein fest, dass es dabei leider nicht bleiben wird. Vielmehr haben sich die Verantwortlichen schweren Herzens auf eine erneute Absage des für den 17. Juli geplanten Entenrennens verständigt. Mit Ausblick auf das Jahr 2022 zeigen sich Oberbürgermeister Dieter Henle und GHV-Vorsitzender Thomas Nock jedoch optimistisch und verweisen auch auf die zusätzliche Aktion, die fürs diesjährige Entenrennen angekündigt war: „Sie wird bei dann wieder normalen Verhältnissen erheblich mehr Spaß machen“, so die übereinstimmende Aussage.