Gerstetten / pol Am Freitagabend war ein 54-Jähriger zu betrunken, um mit seinem Pedelec in Gerstetten nach Hause zu fahren und verletzte sich bei einem Sturz schwer.

Am Freitagabend war in der Gerstetter Ortsmitte ein 54-Jähriger mit seinem Pedelec auf dem Nachhauseweg. Zuvor hatte er in einer Kneipe diverse alkoholische Getränke getrunken. Gegen 20 Uhr machte er sich auf dem Weg zu seinem Fahrrad und versuchte, sich auf den Sattel zu setzen.

Laut einem Zeugen benötigte der Mann mehrere Versuche, ehe er auf dem Fahrrad saß und dann in Schlangenlinien wegfuhr. Er fuhr ein kurzes Stück über den dortigen Marktplatz, stürzte dann und schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf. Hierbei zog er sich laut Angaben der Polizei schwere Kopfverletzungen zu.

Der Mann wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und anschließend in die Klinik zur stationären Aufnahme gebracht. Ein erster Alkoholschnelltest ergab einen Wert von deutlich über 2 Promille. Gegen den 54-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.