Gerstetten / Christine Weinschenk Trotz Corona laufen die Arbeiten auf dem ehemaligen Zollhaus-Areal in Gerstetten planmäßig.

„Der Rohbau ist bald fertig und wir liegen voll im Zeitplan,“ so Marcel Dick von der Hirn Immobilien GmbH. Vor gut elf Monaten war der Spatenstich auf dem rund 4900 Quadratmeter großen Areal erfolgt. Bauunternehmer und Investor Rolf Kunze (Langenau) will an der Osterstraße schrittweise eine neue Wohnanlage entstehen lassen. Drei Häuser mit zusammen 40 Eigentumswohnungen und Wohnraumgrößen zwischen 48 und 120 Quadratmetern werden gebaut. Das erste Haus soll bereits Ende 2020 bezugsfertig sein. Die vollständige Fertigstellung ist für Sommer 2021 geplant.