Kreis Heidenheim / HZ Man sieht es ihm nicht gleich an, aber dieser Steinpilz könnte nach dem Verzehr manchem sauer aufstoßen.

Das Zellgewebe ist weitgehend zerstört und er ist mit Wasser vollgesogen, so der Gerstetter Pilzexperte Georg Schabel.

Wer essbare Pilze in diesem Stadium isst, riskiert unter Umständen eine Lebensmittelvergiftung. Deshalb sollte die Pilzsaison jetzt vorbei sein.

Besonders giftig sind manche Pilze nach dem ersten Frost

Mit Nachtfrösten bis minus vier Grad endete die Pilzsaison. Trotzdem stehen laut dem Gerstetter Pilzexperten Georg Schabel noch genügend Exemplare im Wald, auch viele Giftpilze wie der Bleiweiße Trichterling.