Gerstetten / pol Bei einem Unfall in Gerstetten stießen am Montag in einer Kreuzung zwei Fahrzeuge zusammen.

Gegen 15 Uhr wollte ein 28-Jähriger mit seinem Opel von der Werderstraße in die Wilhelmstraße abbiegen. In der Wilhelmstraße war eine 27-Jährige mit ihrem VW unterwegs. Sie übersah den Opelfahrer, sodass die beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich Wilhelmstraße-Werderstraße zusammenstießen.

Der 28-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Fahrerin des VW und das vierjährige Kind bei ihr im Wagen erlitten dagegen schwere Verletzungen. Die 52-jährige Frau, die ebenfalls in dem VW saß, erlitt leichte Verletzungen.

Rettungskräfte brachten die Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Den Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Autos schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.