Gerstetten / pol Am Mittwochnachmittag kam es zwischen Steinheim und Gerstetten zu einem Unfall. Zwei Personen wurden verletzt.

Laut Angaben der Polizei fanden zwischen Steinheim und Gerstetten Mäharbeiten statt. Gegen 16.45 Uhr musste ein 28-Jähriger mit seinem VW wegen eines vorausfahrenden Mähfahrzeuges seine Geschwindigkeit verringern. Hinter dem Volkswagen fuhr ein Toyota.

Dessen 81-jähriger Fahrer erkannte die Situation zu spät. Er konnte nicht mehr bremsen und fuhr dem Vordermann ins Heck. Durch den Zusammenstoß erlitten der Fahrer des VW und seine 37-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen.

Rettungskräfte brachten die Frau vorsorglich in ein Krankenhaus. Die verunfallten Autos blieben fahrbereit. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 6000 Euro.