Gerstetten / Ulrich Bischoff Die alte 100 Jahre alte Leitung soll im Boden bleiben. Für die sicherere Versorgung Heutenburg, Hardhöfe, Mäderhof und Erpfenhausen wird eine neue Trasse gewählt. 3860 Meter misst die neue Trinkwasserleitung, die die Versorgung der vier im Norden der Gemarkung Gerstetten gelegenen bäuerlichen Hofanlagen künftig sicherer machen wird. Den ersten Baggerstich und mit ihm den Anschluss an den Scheitelhochbehälter über Heuchstetten ließ der Zweckverband...