Am Freitagmorgen gegen 8.45 Uhr war ein 22-jähriger Mann mit seinem PS-starken Audi auf der Landstraße 1165 auf Höhe des Sontheimer Wirtshäusle unterwegs. Auf Höhe des Waldgebietes beim ehemaligen Munitionsdepot sei der Mann einem anderen Verkehrsteilnehmer durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei.

Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Heidenheim überprüfte die Örtlichkeit. Im Waldgebiet konnte der Audi verunfallt, im Graben liegend festgestellt werden. Der 22-Jährige lag laut Polizei unverletzt neben seinem Auto. Ein Test habe bei ihm einen Wert von deutlich über zwei Promille ergeben. Zudem sei bei ihm Drogenbeeinflussung festgestellt worden. Er musste eine Blutentnahme erdulden und seinen Führerschein an die Polizisten übergeben. Sein Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Bereits im Voraus sei der 22-Jährige im Bereich Aalen-Oberkochen wegen Nötigung und Gefährdung des Straßenverkehrs aufgefallen, konnte jedoch nicht kontrolliert werden. Sowohl wegen dieser Verkehrsstraftaten als auch wegen der Trunkenheit im Verkehr wird sich der junge Mann künftig verantworten müssen.