Gerstetten / HZ „Ein Weihnachtswunder für drei“ lautete der Titel des Theaterstücks, das die Grundschüler des Bildungszentrums Gerstetter Alb jüngst sehen durften.

„Ein Weihnachtswunder für drei“ lautete der Titel des Theaterstücks, das die Grundschüler des Bildungszentrums Gerstetter Alb jüngst sehen durften. Veronika Degler vom „Faro-Theater“ erzählte die Geschichte nach dem Bilderbuch von Annette Langen.

In diesem Stück geht es um drei Tiere – ein Stachelschwein ohne Freunde, einen kleinen ängstlichen Hasen und einen listigen flunkernden Fuchs. Dieses seltsame Trio folgte nun dem hellen Stern, der sie nach Bethlehem führte. Auf ihrer gefährlichen Reise hielten sie zueinander und fanden am Ende, wonach sie sich sehnten: Geborgenheit und Freunde.

Fasziniert lauschten die Kinder der Erzählerin und Darstellerin und applaudierten schließlich kräftig.

Großzügig unterstützt wurde die Veranstaltung vom Förderverein Albatros, dem es wichtig ist, dass derartige Veranstaltungen in der Schule stattfinden.

Konrektorin Renate Fröhlich und der Förderverein bedankten sich zum Abschluss bei Veronika Degler für die gelungene Vorstellung. Und die Kinder gingen begeistert zurück in ihre Klassenzimmer.