Laut dem Pressesprecher der Gemeinde, Uwe Geiße, wird derzeit der Abwasserkanal im Bereich Müllerweg und Am Ameisenbühl verlegt. Im Anschluss daran werden dort die Wasserleitungen erneuert. „Danach setzt das Bauunternehmen in das eigentliche Baugebiet um und beginnt dort ebenfalls zunächst mit den Arbeiten an Wasser- und Abwasser“, so Geiße.

Kosten: 1,019 Millionen Euro

Die Fertigstellung der Erschließungsarbeiten sei im Laufe des Oktobers 2021 geplant. 1,019 Millionen Euro wird die Erschließung kosten. Vorgesehen sind im neuen Baugebiet 14 Bauplätze für Einfamilien- und Doppelhäuser. Auf einer Teilfläche sind zudem drei Mehrfamilienhäuser geplant.

Gerstetten