Heuchlingen / Laura Strahl Die Beschäftigten der Holz- und Kunststoffbranche wollen mehr Geld. Auch in Heuchlingen beteiligten sich am Freitag rund 125 Mitarbeiter an den bundesweiten Streiks.

Die Streikrunde Ende Oktober hat nicht die gewünschte Wirkung erzielt. Deshalb haben die Mitarbeiter des Heuchlinger Gardena-Werks am Freitag erneut die Arbeit niedergelegt. Etwa 90 Prozent der Schicht, sagt Tobias Bucher von der IG Metall Heidenheim, hätten sich beteiligt. „Das Werk ist gestanden. Genau wie wir es wollten.“

Treffpunkt im „Ochsen“

Treffpunkt für die rund 125 Streikenden war diesmal witterungsbedingt am Firmengelände, sondern das Gasthaus Ochsen. Dort berichtete Gerald Kurz, Mitglied der Tarifkommission, den Streikenden vom jüngsten Verlauf der Verhandlungen am 4. November. „Das Entsetzen war groß“, beschreibt Bucher. „Das Angebot der Arbeitgeber war für die Gardena-Mitarbeiter wie ein Schlag ins Gesicht.“ Insgesamt 2,8 Prozent Lohnsteigerung innerhalb von 30 Monaten hatten die Verhandlungsführer für die rund 30.000 Beschäftigten in baden-württembergischen Holz- und Kunststoffbetrieben geboten.

Bereit zu weiteren Streiks

Die IG Metall aber bleibt bei ihrer Forderung: 5,5 Prozent mehr Geld für zwölf Monate. Bei der nächsten Verhandlungsrunde am 12. Dezember, sagt Bucher, erwarte man von den Arbeitgebern nun „ein deutlich besseres Angebot“. Andernfalls seien die Mitarbeiter in Heuchlingen bereit, weiter Druck zu machen. Denn auch wenn die dortige Ausgangssituation branchenuntypisch, sprich sehr gut sei, sei die Arbeitsbelastung durch eine Vielzahl an Überstunden sehr hoch.

„Angemessenes“ Angebot erwartet

„Uns ist klar, dass unsere Forderungen nie mit dem Ergebnis übereinstimmen werden“, zeigt sich Bucher realistisch. Aber die Ansätze müssten schon stimmen, andernfalls sei eine Fortführung der Verhandlungen zwecklos. Hinsichtlich der Konjunkturlage erwarte man keine Lohnerhöhung wie vor zwei Jahren (plus vier Prozent). Aber „angemessen“, sagt Bucher, sollte das Angebot aus Sicht der Gewerkschaft mindestens sein.

Rund 130 Beschäftigte bei Gardena in Heuchlingen haben am Freitag ihre Arbeit niedergelegt.

Die Fertigstellung des Erweiterungsbaus ist für September 2020 geplant.