Eine Mitarbeiterin bemerkte laut Feuerwehr am frühen Montagmorgen Flammenschein aus einer Firmenhalle in der Dettinger Steinbeisstraße und alarmierte daraufhin umgehend die Feuerwehr.

Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, quoll bereits dichter Rauch aus einem der Dachfenster, so berichtet die Feuerwehr. Sofort sei ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr auf Erkundung in der Halle gegangen, um den Brand zu lokalisieren.

Schnell konnte der Brandherd gefunden und abgelöscht werden. Mit zwei Lüftern wurde der Brandrauch aus dem Gebäude gedrückt. Ein weiterer Trupp brachte das Brandgut ins Freie, um es dort nochmal auszulöschen, so die Feuerwehr.

Nach rund zwei Stunden konnte die Einsatzkräfte in Dettingen wieder abrücken. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Dettingen, Heuchlingen und Gerstetten mit insgesamt etwa 55 Einsatzkräften sowie auch der Rettungsdienst und die Polizei. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit noch nicht bekannt.

Weitere Polizei- und Einsatzmeldungen aus dem Landkreis Heidenheim und der Region.