Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 58-Jährige mit seinem Mini gegen 8.45 Uhr in der Beethovenstraße in Richtung Seestraße. In der Einmündung stand bereits vor ihm eine 41-jährige Seat Fahrerin. Der Fahrer des Mini bremste und rutschte von diesem laut Polizei wohl ab. Er geriet auf das Gaspedal und das Auto beschleunigte. Der Mini fuhr dem Seat in das Heck.

Bei dem Unfall erlitten die beiden Autofahrer sowie zwei Kinder im Seat leichte Verletzungen. Alle kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Den Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Autos schätzt die Polizei auf etwa 13.000 Euro.