Bei der Mitgliederversammlung des Musikvereins gab es ein seltenes Jubiläum zu feiern: Franz Maier ist seit 30 Jahren Vorsitzender. Der stellvertretende Vorsitzende Karl-Heinz Hartmann verband seine Würdigung mit persönlichen Erinnerungen und mit der Verleihung der Förderermedaille in Gold mit Diamant und Ehrenbrief des Blasmusikverbands Baden-Württemberg.

Dirigent Günter Maier sagte, dass seit einiger Zeit wieder ein regulärer Probenbetrieb möglich ist. Sobald die Kirche St. Johannes Baptist nach der Renovierung wieder zugänglich ist, sei ein Eröffnungskonzert geplant. Ebenso wies der Dirigent darauf hin, dass es notwendig sei, neue Musiker zu gewinnen. Er gab sich zuversichtlich, dass dies auch gelingen könnte. Zudem berichtete er, die Alphornbläsergruppe entwickle sich positiv und verzeichne bereits jetzt einige Anfragen für Auftritte in der Nach-Corona-Zeit.

Vorsitzender Franz Maier erklärte, anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Musikvereins in diesem Jahr sei für 2022 ein Konzert mit „Herrn Stumpfes Zieh- und Zupfkapelle“ in der Egauhalle geplant. Kassiererin Katharina Bock berichtete, dass der Musikverein 2019 einen Gewinn erwirtschaftete, 2020 jedoch einen Verlust einfuhr.

Bürgermeister Alfons Jakl führte aus, der Musikverein sei für die Gemeinde ein wichtiger Kulturträger. Ebenso kündigte er an, dass die Außenanlagen des Vereinsheims neu gestaltet werden sollen, wofür auch staatliche Fördermittel zu erwarten sind.

Gewählt wurden anschließend: Franz Maier (Vorsitzender), Karl-Heinz Hartmann (stellvertretender Vorsitzender), Ralf Lanzinger (Schriftführer), Katharina Bock, (Kassiererin), Heidi Hüll (passive Beisitzerin) und Tanja Albrecht (aktive Besitzerin), Petra Wagner (Kassenprüferin), Elke Schmid (aktive Beisitzerin). Nicht mehr zur Wahl stellten sich der passive Beisitzer Dirk Schabel und der aktive Beisitzer Markus Gruber.

Die weiteren Ehrungen

Ralf Lanzinger, Schriftführer seit 25 Jahren, erhielt als Würdigung seines Engagements die Förderermedaille in Gold mit Diamant und Ehrenbrief des Blasmusikverbands Baden-Württemberg. Ebenso wurden geehrt: Egon Heger und Wolfgang Wagner (jeweils 50 Jahre fördernd), Hans Schweizer jun. und Karl Sing (jeweils 40 Jahre fördernd), Ruth Mack, Dr. Klaus Müller, Hermine Rieger und Eugen Schmidt (jeweils 30 Jahre fördernd), Diana Ehnle und Petra Wagner (jeweils 30 Jahre Gesamtmitgliedschaft), Marco Mayer (20 Jahre aktiv), Anja Neumann (20 Jahre fördernd), Martina Mayer (zehn Jahre Gesamtmitgliedschaft) und Stefan Wagner (zehn Jahre fördernd).