Seit langer Zeit war ich mal wieder am Härtsfeldsee. Es war ein erschütternder Anblick. Kein Strauch, kein Gebüsch und kein Baum. Keine Ente, kein Schwan und kein Vogel. Die Bänke stehen alleine da, ohne Schatten. Alles tote Landschaft. Die Natur ist zu erhalten – von wegen, Das gilt scheinbar nur für die kleinen Bürger. Die „Oberen“ dürfen machen was sie wollen. Es lohnt sich nicht mehr da hinzugehen. Bleiben Sie lieber zu Hause und betrachten Sie Ihre Badewanne. Das ist genau so trist und leer.

Helga Schellenberger, Dischingen