Dischingen / hz Leserbrief zur Kontroverse um Joseph Aloisius Ratzinger.

Ausgerechnet ein Papst i.R., der in seiner Amtszeit gestützt auf einen durchaus fragwürdigen Pflichtzölibat zahllosen Priestern auf der ganzen Welt ihr Amt abgesprochen hat, nur weil sie geheiratet und sich für ihre Frauen und Kinder entschieden haben, empfiehlt seinem Nachfolger mit eben diesem vom Evangelium nicht geforderten Zölibat die momentane pastorale Krise auszusitzen.

Da hilft nur beten: Herr, schmeiß Hiere rah!

Georg Höfer, Dischingen