Dunstelkingen / Klaus-Dieter Kirschner Ein markantes Feldkreuz aus der Gegend um Dunstelkingen sieht nach von Malermeister Ludwig Pappe aus Überzeugung erbrachtem Arbeitsaufwand wieder wie neu aus. Das Kruzifix war bei einem Verkehrsunfall schwer beschädigt worden. Als der inzwischen im Ruhestand lebende Malermeister Ludwig Pappe im vorigen Spätherbst an einer Unfallstelle zwischen Dunstelkingen und der Katzensteiner Firma Konold die Überreste einer weitgehend zerstörten Christusfigur einsammelte, war er sehr betroffen. Ein Silozugfahrer aus Schnaitheim war...