Am Sonntag, 1. August, ist nun der große Moment und die schmalspurige Härtsfeldbahn fährt künftig von Neresheim bis zum Haltepunkt Katzenstein. Die Mitglieder des Härtsfeld-Museumsbahnvereins haben dem Bahnhöfle in Katzenstein, das aus Ziegelsteinen hochgemauert wurde, jetzt noch den weißen Außenputz verpasst und natürlich das historisch nachempfundene Bahnhofsschild an der Fassade angebracht.

Nicht mehr geschafft haben sie es, im Gleisbogen bei Iggenhausen noch einen Bahnsteig anzulegen. Deshalb werden die Museumszüge dort auch bis auf weiteres nicht halten.

Erster Zug um 9.45 Uhr

Der erste durchgehende Zug fährt am Sonntag um 9.45 Uhr in Neresheim ab und erreicht nach 5,2 Kilometern die Endstation am Härtsfeldsee um 10.05 Uhr. Von da geht es um 10.20 Uhr wieder zurück nach Neresheim. Ab 11.10 Uhr werden vier Dampfzüge durchs Egautal qualmen und um 17.55 Uhr nochmals der Schienenbus.

Nächstes Ereignis wird dann am 7. und 8. August der Neresheimer Bahnhofshock sein. Für alle Aktivitäten gelten wie für die Passagiere weiter die Vorsichtsregeln der Pandemie und das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.