Große Erleichterung war bei der Hauptversammlung des Kneipp-Vereins zu spüren, da der gesamte Vorstand nach langer Suche neu gewählt bzw. in den Ämtern bestätigt werden konnte. Die bisherige Vorsitzende Brunhilde Mühlberger übergab ihr Amt an keinen Unbekannten: Bernd Hitzler, seines Zeichens ehemaliger Landtagsabgeordneter und Dischinger Alt-Schultes, erklärte sich bereit, den Verein zu führen.

Sein Stellvertreter ist Dr. Hermann Eckstein, Arzt und Gemeinderat. Ute Duschek hatte das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden abgegeben, führt aber weiterhin die Senioren-Wandergruppe.

Als Schriftführerin konnte Judith Schall die Nachfolge von Frank Kirschig antreten. Brunhilde Mühlberger bleibt Leiterin der Gymnastikgruppe „50-Plus“. Die Kassiererin Nicole Tuschke und die Kassenprüfer Heinz Udally und Gaby Faber wurden in ihren Ämtern bestätigt. Altershalber schieden Emma Voitl und Hilde Rieger aus dem Vorstand aus. An ihre Stelle als Beiräte rückten Brunhilde Mühlberger und Ute Duschek nach. Den Vorstand komplettieren Ruth Mack und Theresia Voitl als Beiräte.

Bernd Hitzler freute sich auf die neue Aufgabe, ist es doch neben seinem Amt als stellvertretender Vorsitzender beim Kreisseniorenrat eine neue Herausforderung. Als erste Amtshandlung ernannte er Brunhilde Mühlberger, Ute Duschek und Frank Kirschig zu Ehrenmitgliedern und überreichte die silberne Ehrennadel des Kneipp-Bunds.

Der Mitgliederstand

Der Verein zählte zum Jahresende 2021 insgesamt 77 Mitglieder. Trotz der Pandemie fanden Ausflüge in die nähere Umgebung statt.

Der Kämmerer und Bürgermeister-Kandidat Dirk Schabel sagte, er sei sehr froh, dass nach langer Pause Vereinsarbeit wieder möglich ist und sah in der Struktur der Vereine Zusammenhalt und eine gesellschaftliche Orientierung in diesen Krisenzeiten.

Die scheidende Vorsitzende Brunhilde Mühlberger konnte noch Hedwig Baur für 40-jährige und Erika Danner für 25-jährige Vereinszugehörigkeit ehren.