Dischingen / HZ

Aufgrund einer Empfehlung für gemeinnützige Einrichtungen stellte die Aktion Freunde schaffen Freude im Herbst 2018 einen Förderantrag für ein Elektro-Lastenbike beim Ministerium für Verkehr des Landes Baden-Württemberg, der bewilligt wurde. Unterstützt werden sollen mit der Förderung umweltschonendes Fahren sowie die Integration von Ehrenamtlichen und Beschäftigten, die in gemeinnützigen Einrichtungen und Freizeit tätig sind und die kein Auto besitzen oder auf das Auto verzichten können.

Gefördert wurde die Anschaffung mit 30 Prozent des Kaufpreises. Für den Restbetrag fanden sich zahlreiche Sponsoren. Ehrenamtliche Arche-Mitglieder und der seit Mai in Teilzeit beschäftigte Hausmeister Taranjeet Singh dürfen das mittlerweile vorhandene neue E-Lastenbike in Absprache mit dem Aktionsbüro benützen.

Der Dischinger Bürgermeister Alfons Jakl besichtigte das von einem Ulmer Fachgeschäft gelieferte Transportmittel und nahm die Anregung der „Freunde“-Vorsitzenden Inge Grein-Feil auf, dass sich auch andere örtliche Initiativen um Förderung bemühen können. Die „Freunde“ ständen gerne beratend zur Seite.