Anhand der Fotokunst-Sammlung des Kunstmuseums Heidenheim gibt dort momentan die Ausstellung „Eine kurze Geschichte der Fotokunst“ einen Einblick in den Umgang von Künstlerinnen und Künstlern mit dem Medium der Fotografie im 20. Jahrhundert. Das Spektrum reicht von den Anfängen der künstlerischen Nutzung der Fotografie im Neuen Sehen der 1920er Jahre bis zu aktuellen Formen der Fotokunst. Museumsleiter Dr. René Hirner führt am Sonntag, 6. September, ab 11.15 Uhr durch die Ausstellung. Aufgrund der Corona-Situation ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt und eine Voranmeldung unter Tel. 07321.327-4814 erwünscht. Im Kunstmuseum und bei der Führung gilt Maskenpflicht.