Heidenheim / hz Es hat nicht lange gedauert, da ist aus dem Wolf, der sich vor vier Monaten im Steinheimer Wald hat blicken lassen, ein Romanheld geworden.

Es hat nicht lange gedauert, da ist aus dem Wolf, der sich vor vier Monaten im Steinheimer Wald hat blicken lassen, ein Romanheld geworden. Denn in Jochen Benders Kriminalroman „Albwolf“ wurde ein Wanderer auf der Ostalb das Opfer eines Wolfes. Vielleicht war die Sache aber auch ganz anders . . . Auf alle Fälle ist die Aufregung groß.

„Albwolf“ ist der bereits achte Krimi des Autors, der sich mit seinem Roman „Die Millionen von Neresheim“ literarisch schon einmal in der Region getummelt hat.