Manchmal muss man die Wirklichkeit ausblenden, sonst wird das nichts mit der Kunst. Je einfacher, desto zugänglicher. Ansonsten müsste man womöglich noch erklären. Und Erklärungen halten bloß auf. Also schickt Richard Wagner seinen Tannhäuser selbstverständlich nach Rom, sobald der Papst ins...