Noch sind die Würfel nicht gefallen, aber eine Tendenz ist zu erkennen: Verdi liegt vor Rossini. Deutlich sogar. Ob er auch das Rennen machen wird? Am Dienstag um Mitternacht wird man es wissen. Denn so lange können HZ-Leser noch darüber abstimmen, was die Stuttgarter Philharmoniker am 1. August bei der „Last Night“ der Heidenheimer Opernfestspiele im Brenzpark spielen sollen.

Selbstverständlich wird nicht das gesamte Programm des Abends nach Wunsch ablaufen. Aber eine Ouvertüre im Reigen mit Musik aus Oper und Operette eben doch. Abstimmen kann man im Internet auf hz.de. Und zur Auswahl stehen dort zwei Ouvertüren von Gioacchino Rossini, und zwar die zu „Wilhelm Tell“ und die zu „Die seidene Leiter“, sowie eine von Giuseppe Verdi, nämlich die zu „Die Macht des Schicksals“.

Letztere liegt derzeit in der Gunst der Abstimmungsteilnehmer klar vorn. Doch das könnte sich noch ändern, denn die Abstimmung auf hz.de endet erst am Dienstag, 20. Juli, um Mitternacht.