Gerstetten / HZ Die Grundschule Gerstetten und die Musikwerkstatt Opernfestspiele veranstalten einen Sommer-Operntag.

Die Grundschule Gerstetten und die Musikwerkstatt Opernfestspiele Heidenheim laden am Freitag, 12. Juli, von 14 bis 17 Uhr zum Sommer-Operntag im Bildungszentrum Gerstetter Alb ein. Für den Tag wurde ein vielfältiges Programm, das die 220 Grundschulkinder mit ihren Lehrkräften über das Schuljahr hinweg vorbereitet und in einer intensiven Projektwoche erarbeitet haben, erarbeitet.

Im dritten Jahr in Folge kooperiert das Bildungszentrum mit der Musikwerkstatt der Opernfestspiele. Im Zentrum des Projekts steht das Ausprobieren und Experimentieren an der Kunstform Oper. Das Projekt, das in den Unterrichtsbetrieb integriert wird, wurde von den Opernfestspielen gemeinsam mit den Lehrkräften der Schule konzipiert und vorbereitet. Es gab Workshops in den Bereichen Gesang, Musik, Bewegung, Schauspiel, Bühne und Kostüm. Außerdem gab es Vorstellungsbesuche bei den Opernfestspielen.

Als Thema für die gemeinsame Arbeit hat sich die Schule das Kinderbuch „Das kleine Wir“ (Daniela Kunkel) ausgewählt. „Das kleine Wir“, ein Kinderbuchwesen, begleitete die Kinder das ganze Schuljahr und wurde mit seinen geheimnisvollen Fähigkeiten eine Art Schulmaskottchen, das die Kinder an ihre Zusammengehörigkeit in der Schule und an das „Miteinander umgehen“ erinnert. Welche Fähigkeiten dieses „Wir“ hat, kann man am kommenden Freitag im Bildungszentrum erleben. Da gibt es zum Beispiel den „Streittanz“ oder eine „Verabschiedungsmaschine“, Lieder und Szenen zum Thema Streit, Versöhnung und Gemeinschaft, besondere Schattenspiele über das „Wachsen und Schrumpfen“ und einen eigens für das Projekt eingerichteten Redaktionsraum mit Live-Interviews. Die Aufführungen bilden den Abschluss des Projektes. Alle Interessierten sind zu diesem Fest an der Schule eingeladen.