Heidenheim / Manfred F. Kubiak Anfang Juli öffnete das Heidenheimer Kino-Center nach über drei Monaten Zwangspause wegen Corona. Jetzt zieht Heidenheims Kino-Macher Ralf-Christian Schweizer einer erste Bilanz. Warum ihm vor allem die Zurückhaltung der US-Filmindustrie zu schaffen macht. „Es kommen schon Leute“, sagt Ralf-Christian Schweizer. Aber der Geschäftsführer der Heidenheimer Capitol-und-Kino-Center GmbH kann auch rechnen. Und so kommt er, was den Besuch anbelangt, beim Zusammenzählen unterm Strich auf „20 bis 30 Prozent“ des Normalbesuchs von vor der Zeit mit...